PROWO e.V. sucht Psycholog*in

Wenn Sie Interesse und Lust haben entscheidend dazu beizutragen, dass unsere Bewohner*innen sich bestmöglich unterstützt und gefördert fühlen, wenn Sie Freude daran haben gemeinsam in einem multiprofessionellen Team Ideen zu entwickeln und umzusetzen, würden wir sehr gern mit Ihnen ins Gespräch kommen.
Wir arbeiten mit psychisch kranken Menschen, die sich auch mit ihrer Drogenabhängigkeit auseinandersetzen am Standort Marzahn-Hellersdorf im Rahmen des Betreuten Wohnens.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Psycholog*in für 15-20 Stunden pro Woche in unbefristeter Anstellung.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine Tätigkeit in einem interessanten und vielschichtigen Arbeitsfeld bei einem erfahrenen und
    lebendigen Träger.
  • Wir ermöglichen Ihnen einen Raum, in dem sie sich beruflich entfalten und entwickeln können.
  • Dabei werden Sie durch eine erfahrene Fachleitung unterstützt und beraten.
  • Die Qualität unserer Arbeit zeichnet sich u.a. durch regelmäßige externe Supervision, Intervision
    und Fallbesprechungen aus.
  • Sie werden in Ihrem Wunsch nach qualifizierter Fortbildung durch den Träger unterstützt. Dazu
    erhalten Sie u.a. Fortbildungsgutscheine für die Neuhland-Akademie.
  • Wir bieten Ihnen einen unbefristeten Arbeitsvertrag, 31 Tage Urlaub und eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung.

 

Wenn Du die Stelle bei uns angetreten hast, dann könnte deine Arbeitswoche so aussehen:

  • Du hast gemeinsam mit ein*er Kolleg*in eine Gesprächsgruppe und eine psychoedukative Gruppe geleitet, du hast die Bewohner*innen an diese Termine erinnert und sie zur Teilnahme motiviert
  • Du hast Gespräche über die Lebenssituation der Bewohner*innen geführt und zwei Rückfallbearbeitungen durchgeführt.
  • Du hast mit der Bezugsbetreuer*in das weitere Vorgehen in Bezug auf eure gemeinsame Klient*in besprochen
  • Du hast an einer Teamsitzung in einem multiprofessionellen Team teilgenommen und eine Teamsupervisionssitzung gehabt, intensive Einzelgespräche mit fast allen Bewohner*innen geführt, einen Streit geschlichtet
  • Du hast dich mit den Diagnosen der Bewohner*innen beschäftigt und dich gegebenenfalls mit dem/der behandelnden Ärzt*in darüber ausgetauscht
  • Du hast an einer hausinternen Fortbildung teilgenommen.
  • Du hattest Kaffeeklatsch mit den Bewohner*innen und Kaffeeklatsch mit den Kolleg*innen und Du hast die Verlaufsdokumentation geschrieben, Telefonate geführt, an einer Fallkonferenz teilgenommen und eine Krisenintervention durchgeführt.
  • Du hast eine Fallbesprechung mit deinen Kolleg*innen geleitet, Klient*innen vorgestellt und Behandlungspläne erstellt
  • Du bist einige Male zufrieden nachhause gefahren und manchmal weniger zufrieden.
  • . . . . . . . .

Wir brauchen eine kontaktfreudige Mitarbeiter*in, die ihre Erfahrungen und Ideen aktiv einbringt und Interesse und Freude daran hat, ein lebendiges Team mitzugestalten. Sie sollten einen Berufsabschluss als Psycholog*in und eine psychotherapeutische Ausbildung haben (bzw. sich seit mindestens 2 Jahren in Ausbildung befinden). Erfahrungen in der Suchthilfe und/oder Psychiatrie sind von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung.
Besonders wichtig sind uns Ihr Interesse und Ihre Bereitschaft zur Reflektion des eigenen Handelns und die Fähigkeit, die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.

Haben wir Ihr Interesse an dieser interessanten Tätigkeit geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Ihre Ansprechpartnerin für Ihre Bewerbung ist:

Ihre Ansprechpartnerin für Ihre Bewerbung:
Andrea Boldt
andrea.boldt@prowo-berlin.de
030 69 59 77 24

Zurück