Die Therapeutische Mädchenwohngruppe in Oranienburg sucht pädagogische Mitarbeiter*innen (m/w/d) Sozialpädagog*in/-arbeiter*in, Heilpädagog*in, HEP, Erzieher*in, Ergotherapeut*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in mit psychiatrischer Zusatzausbildung

Die TMWG bietet Platz für sieben Mädchen im Alter von 14-18 Jahren, die tiefe Bindungsstörungen und/oder Beziehungsverletzungen erlebt haben und die auf Grund sexueller, körperlicher und/oder seelischer erlittener Gewalt traumatische Erfahrungen verarbeiten müssen.

Das Leistungsangebot ist konzipiert für Mädchen,

  • wenn ein neues Lebensmilieu für das unversehrte Überleben erforderlich ist.
  • wenn eine solche Problembelastung im Elternhaus vorliegt, dass eine positive Erziehung und Entwicklung der Jugendlichen nicht gewährleistet ist.
  • wenn erhebliche Bindungs- und Beziehungsstörungen im Elternhaus bestehen, die eine Gefahr für das leibliche und/oder psychische Wohl des Mädchens bedeuten.

Im Einzelnen steht die TMWG für Mädchen mit folgenden Beeinträchtigungen, Auffälligkeiten und Problemen zur Verfügung:

  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Autoaggressionen
  • beginnende Essstörungen
  • Entwicklungsstörungen, beginnende Persönlichkeits- und Borderline-Störungen
  • Schulverweigerungen
  • Weglauftendenz, Trebegänge
  • geringe Sozialkompetenz
  • posttraumatische Belastungsstörungen

Ziele sind die Bearbeitung und Überwindung traumatischer Erfahrungen, die Ermöglichung der individuellen Entwicklungschancen und die Verbesserung und Erhöhung der Lebensqualität.

Ihre Aufgabengebiete:

  • Bezugsbetreuerinnensystem für die Mädchen
  • Pädagogische Diagnostik
  • Hilfeplanerstellung und Hilfeplanziele verfolgen / überprüfen / gemeinsam überarbeiten
  • Arbeit mit wichtigen Bezugspersonen / Netzwerke
  • Berichte, Aktenführung und Dokumentation
  • Kommunikation mit allen fallrelevanten Kooperationspartnern
  • Fallbesprechungen und Abstimmung von Betreuungsplanung und Therapieplanung im multiprofessionellen Team

Wir bieten Ihnen:  

  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
  • eine kontinuierliche Beratung und Unterstützung durch eine erfahrene Fachleitung
  • regelmäßige Teamsitzungen und Fallbesprechungen
  • regelmäßige externe Supervision
  • Fortbildungen, z.B. über Fortbildungsgutscheine der neuhland-Akademie
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Vergütung nach LiS-Prowo Haustarif
  • 31 Tage Urlaub
  • arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge

Ihr Profil:

  • Abschluss als Sozialpädagog*in/-arbeiter*in, Heilpädagog*in, HEP, Erzieher*in, Ergotherapeut*in, Gesundheits- und Krankenpflegerin mit psychiatrischer Zusatzausbildung
  • Berufserfahrung in den Berufsfeldern Mädchenarbeit, Jugendhilfe, psychische Erkrankungen, Sucht
  • hohe soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zum eigenständigen und verantwortungsvollen Arbeiten
  • Bereitschaft zur Selbstreflektion und zum Austausch im Team

weitere Informationen: www.lis-prowo.de

Bewerbungen bitte an:
angelika.ingendorf@prowo-berlin.de

 

Ihre Ansprechpartnerin für Ihre Bewerbung:
Angelika Ingendorf
angelika.ingendorf@prowo-berlin.de
030 69 59 77 30